Sie sind hier: Aktuelles / News » Der BHP 50

Kontakt

DRK-Stadtverband Rheinberg e.V.
Melkweg 3
47495 Rheinberg
Telefon 02843 9063-0
Telefax 02843 9065-37

info[at]drk-rheinberg[dot]de

Der BHP 50

In unserem Vorherigen Post ging es um das Thema Behandlungsplatz und die Sichtungskategorien.

Foto: DRK Rheinbnerg e.V.

Wir wollen Euch heute erklären, wie ein Behandlungsplatz 50 funktioniert. Das „50“ steht für 50 Patienten. Ein „BHP50“ muss also in der Lage sein 50 Patienten in der Stunde zu

versorgen und innerhalb von 4h  mind. 100 Patienten akut zu versorgen. Die Patienten werden zu einem Eingang verbracht, hier werden sie von einem Arzt erneut gesichtet und im Anschluss in das entsprechende Zelt, das für die Sichtungskategorie ausgestattet ist weiter transportiert.  Hier entscheiden die Ärzte, welcher Patient als erstes abtransportiert werden muss. Patienten, die für den Abtransport bereit sind, werden in das Ausgangszelt verbracht. Hier werden die Patienten an ein geeignetes Rettungsmittel übergeben, die diesen in eine weitergehende Behandlungseinrichtung fahren.

Der Prozess dient dazu die in einer solchen Lage, ohne hin schon voll ausgelastetet Krankenhäusern nicht mit Patienten zu überfluten. Hier werden die Möglichkeiten geschaffen einen Patienten Vorort so lange adäquat zu behandeln, bis eine passendes Rettungsmittel und Krankenhaus gefunden ist.

16. Dezember 2018 22:59 Uhr. Alter: 245 Tage