Sie sind hier: Aktuelles / News » Rezertifizierung der Wasserwacht Luftretter (ARS)

Kontakt

DRK-Stadtverband Rheinberg e.V.
Melkweg 3
47495 Rheinberg
Telefon 02843 9063-0
Telefax 02843 9065-37

info[at]drk-rheinberg[dot]de

Rezertifizierung der Wasserwacht Luftretter (ARS)

Die Rezertifizierung der Wasserwacht Luftretter (ARS) wurde vergangenen Dienstag erfolgreich durchgeführt.

Leverkusen-Hitdorf:
Die Einsatzfähigkeit und Flugtauglichkeit (Rezertifizierung) unserer Luftretter wurde in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei an einem Flugtag überprüft. Alle neun Luftretter aus dem DRK Landesverband Nordrhein waren nach Leverkusen-Hitdorf angereist. Nach Standardeinweisungen in die Technik des Helikopters und drei durchgeführten Winschvorgängen wurden alle Teilnehmer erfolgreich rezertifiziert.

Jan Höpfner aus Rheinberg war auch vor Ort und kümmerte sich um die  Pressearbeit. Als ausgebildeter Luftretter und Multiplikator konnte er nicht fliegen, da ihn gesundheitliche Probleme an diesem Tag plagten. Das Wetter war sehr unbeständig und launisch. Von Sonnenschein, Sturm, Hagel und viel Regen war alles dabei was man sich so nicht wünscht. Sogar der Rhein ist über die Ufer getreten und die "Flutwelle" nötigte alle Teilnehmer dazu, die Versorgungszelte abzubrechen und in ein nahegelegenes Hafengebäude auszuweichen. Auch alle Einsatzfahrzeuge, wie Einsatzleitwagen ( ELW), Rettungswagen (RTW), Betreuungsfahrzeuge (BTD), Tankfahrzeuge der Bundespolizei, die Feuerwehr und die Helikopter mussten höher abgestellt werden, da sie sonst „nasse Füße“ bekommen hätten.

Aber auch ein technischer Defekt an der Fahrwerkshydraulik eines Helikopters vom Typ „EC155“ konnte den Flugtag nicht stoppen. Der gerade in der Luft befindliche Luftretter stieg in einen anderen Helikopter vom Typ „Super Puma“ um. Das Restprogramm der Rezertifizierung lief nach Plan, so Volker Schulz der Landesbeauftragte der Wasserwacht Nordrhein für die hubschrauber gestützten Wasserrettung.

An diesem Flugtag waren ca. 50 Einsatzkräfte von DLRG, Bundespolizei und DRK Wasserwacht vor Ort. Eine gute Zusammenarbeit gab es an diesem Flugtag unter allen Einsatzkräften. Auf dem Wasser unterstützte ein Rettungsboot von der DRK Wasserwacht Sinnersdorf und an Land ein Rettungswagen vom DRK aus Niederkassel. Lediglich ein paar Schuhe (PSA) eines Luftretters kamen zu Schaden und müssen wohl neu beschafft werden.

Der zweite Jahrestermin im Herbst steht noch nicht fest.

11. Mai 2015 14:11 Uhr. Alter: 5 Jahre