Sie sind hier: Aktuelles / News » Ehrenamtlich viel los...

Kontakt

DRK-Stadtverband Rheinberg e.V.
Melkweg 3
47495 Rheinberg
Telefon 02843 9063-0
Telefax 02843 9065-37

info[at]drk-rheinberg[dot]de

Ehrenamtlich viel los...

Es gibt Phasen, da gibt es bei uns viel zu tun und wiederum welche, in denen weniger zu tun ist.

Foto: DRK Rheinberg e.V.

Foto: DRK Rheinberg e.V.

Bis einschließlich zum Frühling ist immer mit einer Phase des „Viel tuns“ zu rechnen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Unterstützer des Deutschen Roten Kreuzes beschäftigen sich in dieser Zeit mit vielfältigen Aufgabenbereichen. [, die von A bis Z alles beinhalten: A, wie Allerlei bis Z, wie ziemlich Vieles.]

Diese reichen von den wöchentlichen Gruppenabenden (Di. ab19 Uhr im Melkweg 3; besucht uns doch mal) an denen Schulungen abgehalten werden und das Material gepflegt wird bis zu Großeinsätzen, wo die hauptamtlichen Kräfte weitere Mannesstärke brauchen. Mittendrin findet noch die 5. Jahreszeit für die Lustigen und Liebenden statt. Zu diesem Anlass haben wir uns an den letzten Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen mit karnevaltypischen Verletzungen und spezifischen Herausforderungen beschäftigt. Dazu zählen zum Beispiel der Umgang mit Menschen nach Alkoholintoxikation, sowie der speziellen Dynamik von großen Menschengruppen.

In den letzten Tagen haben uns direkt zwei Großeinsätze auf Trab gehalten. Zunächst galt es eine Evakuierung in Düsseldorf zu vollziehen, damit Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg sicher entschärft werden konnten. Hierbei war es notwendig ca. 5.700  Menschen aus der Gefahrenzone zu bringen. Letztlich konnte der Einsatz ohne Zwischenfälle beendet werden und die Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der zweite Großeinsatz ist als sogenanntes Großschadensereignis zu betiteln. Am 08.02 ist in Moers ein Reifenlager niedergebrannt, wobei zum Glück kein Personenschaden zu verzeichnen war, jedoch ein erheblicher Sachschaden entstanden ist. Der Vorfall hat zahlreiche Feuermänner und über 70 ehrenamtliche Rettungsdienstler des DRK aus dem Kreis Wesel beschäftigt.

Neben den einmaligen und jährlichen wiederkehrenden Einsätzen sind wir auch jeden Tag aufs Neue bereit, um Menschen Vorort zu helfen oder im Notfall den Transport zu den Spezialisten ins Krankenhaus zu bewerkstelligen.

Wir bitten um Verständnis für die verpixelten Gesichter. Nicht jeder der gerne ehrenamtlich hilft, ist ebenfalls bereit in der Öffentlichkeit zu stehen. Um euch dennoch ein vollständiges Bild unserer Arbeit liefern zu können, haben wir uns mit den Abgelichteten auf diesen Kompromiss geeinigt.

12. März 2019 19:02 Uhr. Alter: 96 Tage